Currently browsing tag

Die Henkerstochter und der Fluch der Pest

Oliver Pötzschs „Die Henkerstochter und der Fluch der Pest“ steigt neu ein in die SPIEGEL-Bestsellerliste Belletristik Taschenbuch ein

Oliver Pötzsch steigt mit dem 8. Band seiner Henkerstochter-Saga „Die Henkerstochter und der Fluch der Pest“ (Ullstein) auf Platz 18 der SPIEGEL-Bestsellerliste Belletristik Taschenbuch ein. Diese wird wöchentlich ermittelt vom Fachmagazin buchreport.
Wir gratulieren unserem Autor zu diesem schönen Erfolg!


weiter lesen ...

Die Henkerstochter und der Fluch der Pest (Die Henkerstochter-Saga 8)

Sommer 1679. Die Pest, die bereits in Wien wütet, breitet sich in Bayern aus. Der Schongauer Scharfrichter Jakob Kuisl wird von einem Pestkranken aufgesucht, der kurz darauf zusammenbricht. Bevor er stirbt, flüstert er Jakob Kuisl noch ein paar rätselhafte Worte ins Ohr: Kuisl muss Kaufbeuren retten, ein schwarzer Reiter spielt dort mit seiner Pfeife zum Tanz auf, der Mörder hat zwei Gesichter.


weiter lesen ...