Belletristik und Sachbuch

Im Folgenden finden Sie einen Überblick unserer aktuellen Erwachsenenbuchprojekte, bei Interesse schicken wir Ihnen gerne ein Exposé und eine Leseprobe beziehungsweise das gesamte Manuskript zu.

Autor/Titel Genre Kurztext Status
Michael Böhm
Die Zeitungsleser
Novelle Als der Witwer Paul Lensing eine Einladung seiner Jugendfreundin Britta erhält, begibt er sich auf eine Reise voller Überraschungen, Höhen und Tiefen. Denn Britta ist inzwischen erblindet und so mischen sich in ihren Begegnungen Realität und Fantasie; Beide müssen ihre Träume, die sie ursprünglich hatten, dem Leben anpassen.
Eine literarisch sensible Erzählung über eine ungewöhnliche Beziehung, in der sich Traum und Wirklichkeit begegnen.
MS liegt vor
Michael Böhm
Feuerbach Blues
Kriminalroman Ein neues Manuskript/ein neuer Krimi des „Friedrich Glauser“-Preisträgers 2016 („Herr Petermann und das Triptychon des Todes“).
Als Hugo Feuerbach die attraktive Helena Guthier kennenlernt, ahnt er nicht, dass dies der Anfang eines perfiden Spiels ist, in dem korrupte Politiker, skrupellose Wissenschaftler, Gheimdienste und ein internationales Gangstersyndikat um Macht und Geld kämpfen.
Ein spannender, raffiniert konzipierter Krimi mit einer ungewöhnlichen Geschichte.
Exposé und Leseprobe
Sabine Dully & Eva Dax
Als sich Fuchs und Hase „Gute Nacht“ sagten
Geschenkbuch Nein, dies ist kein Kinderbuch. Es sieht nur auf den ersten Blick so aus. Weil es um eine kleine Füchsin geht und um einen niedlichen Hasen. Tatsächlich verbringen die beiden aber eine Nacht miteinander, in der sie die düstere Kaschemme „Mümmelmanns“ besuchen, einen egozentrischen Hasen treffen, der sich des Ruhmes wegen aus einem Zylinder ziehen lässt, sowie den ziemlich verwahrlosten Osterhasen, der verzweifelt auf der Suche ist nach einem Lied über Ostern, das es mit den unzähligen Weihnachts-Popsongs aufnehmen kann. Darüber hinaus ist es aber auch eine Fabel über zwei ungleiche Freunde. Illustriertes MS liegt vor
Katrin Hilmer
Bavarian Ghost Story
Regionalkrimi mit übersinnlichen Elementen Elaine Kalder, ehrgeizige Jungjournalistin aus München, wird zur Lokalreporterin der Niederbayern-Beilage degradiert. Sie soll aus Kuchelthau im tiefsten Bayerischen Wald über einen rätselhaften Unfall berichten. Einem Bauarbeiter war bei Abrissarbeiten eines Schwimmbads eine Hand abgebissen worden von einer Leiche, die seitdem verschwunden ist. Die Kuchelthauer beharren jedoch auf einem Unfall. Als dann aber der Kriminalkommissar Mark Maywald Elaine kontaktiert und versichert, es stecke mehr hinter der Geschichte, beschließt sie, sich auf die Story einzulassen. Sie tut sich mit dem Kommissar zusammen und erfährt, dass in den 1970er Jahren ein menschenfressendes Monster namens Hias sein Unwesen getrieben und vier Kuchelthauer auf dem Gewissen hat. Als weitere grausame Morde geschehen, wird klar: Der Hias ist zurück! Denn Mark Maywalds Nachforschungen bei alteingesessenen Kuchelthauern ergeben, dass der Hias tatsächlich existierte. Er war das Produkt der gewaltsamen Liaison zwischen einer Zwangsarbeiterin und drei Kuchelthauern kurz nach dem zweiten Weltkrieg. Das traurige Schicksal seiner Mutter übertrug sich auf den Jungen, der infolge von Misshandlungen zum Monster mutierte und sich grausam an seinen Peinigern rächte. Elaine nimmt die Spur nach dem Monster auf uns bringt sich selbst in größte Gefahr. MS liegt vor
 Jaromir Konecny
Jakobs Weg
Roman Der 16jährige Jakob verbringt die Sommerferien bei seinem Großvater Max im Bayerischen Wald. Max ist ein schräger witziger Geselle, der seinem angepassten Enkel gern zeigen würde, was das Leben noch so alles für ihn bereithält. Nachdem er seine Kindheit in der Ukraine verbracht hat, ist es einer seiner größten Wünsche, noch einmal dorthin zu fahren. Jakob erklärt sich widerstrebend bereit, Max zu begleiten, nicht ahnend, dass dies das größte Abenteuer seines jungen Lebens werden wird.
Kurz nachdem sie ihr Ziel erreicht haben, stirbt Max überraschend und Jakob steht vor der unheimlichen Aufgabe, den Leichnam seines Großvaters zurück nach Hause zu bringen, damit er dort neben der Großmutter beerdigt werden kann. Dies ist der Beginn eines turbulenten und witzigen Roadmovies vor durchaus ernstem Hintergrund.
Exposé liegt vor
Jaromir Konecny
Facebookgeschichten
 Kurzgeschichten Jaromir Konecny versorgt seine Facebook-Fans jeden Tag mit neuen Posts – jeden Tag eine kurze Geschichte zu aktuellen Themen, persönlichen Erlebnissen oder was einen Autor eben sonst so bewegt. Mit der Zeit ist daraus ein buntes Potpourri entstanden, das in der gewohnten Jaromir Konecny-Manier unterhält, zum Lachen bringt, aber auch manchmal nachdenklich macht.  Leseprobe vorhanden
Doris Litz
Tanzende Steine
Kriminalroman Sina Lehmann und ihr Mann Jens besuchen während ihres Urlaubs den Steintanz von Boitin, eine (reale) prähistorische Kultstätte an der Mecklenburgischen Seenplatte. Als sie sich einem Einheimischen anschließen, der ihnen im Wald einen weiteren Steinkreis zeigen will, wird Jens erschossen, Sina entführt. Die Leiche von Jens Lehmann, die eigentlich in der Ostsee „entsorgt“ werden sollte, verfängt sich wegen eines Hangrutsches in den Ästen eines Baumes und wird so in der Nähe des Königsstuhls auf Rügen entdeckt. Schnell entsteht im Team der Mordkommission Stralsund der Verdacht, dass es womöglich weitere Paare und sogar ganze Familien gibt, die das Schicksal der Lehmanns teilen könnten. Fieberhaft versuchen die Beamten um Kripochef Thorwald Johannsson nach einer heißen Spur. Sie hoffen, zumindest einige der Verschwundenen retten zu können. MS liegt vor
Henriette Löwisch
Wagenburg USA
Politisches Sachbuch Die Journalistin und Dozentin Henriette Löwisch lebt seit einigen Jahren in den USA und unterrichtet Journalismus an der University of Montana. Aus ihrer Erfahrung erzählt sie sehr persönliche Geschichten von Menschen, an denen die Widersprüche des Landes deutlich werden. Denk- und Verhaltensweisen, die Europäer an den Vereinigten Staaten wundern und erschrecken, beleuchtet sie aus einer neuen Perspektive: Aus dem Inneren der Wagenburg heraus analysiert sie den Zustand und mögliche Entwicklungen der USA. Exposé + Leseprobe vorhanden
 Cathrin Moeller
Vergessen
Kriminalroman Kurz vor den Kommunalwahlen in Delitzsch verschwindet Isa Kramer, die Tochter des aussichtsreichen Bürgermeisterkandidaten nach einem Streit mit ihrem Vater. Ausgerechnet jetzt, als die Premiere des Historienspektakels „Die Türmerstochter“ zum überregional bedeutsamen Peter und Paul-Fest stattfindet, in dem Isa und ihr Freund Danilo die Hauptrollen spielen. Deshalb überredet die Regisseurin des Stückes, Katharina Klein, ihren Exmann, Veit Brenner, das Mädchen zu suchen. Bei seinen Recherchen gerät Brenner in die Ermittlungen der in die Provinz strafversetzten Kommissarin Sophie Engel, die gerade das Rätsel eines unbekannten Jungen lösen muss, der nach einem Autounfall schwer verletzt im Krankenhaus liegt, den aber anscheinend niemand vermisst. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den beiden Fällen? 400 S.
MS liegt vor
Julia Rizzolo
Abenteuer Schwangerschaft – Abenteuer Mama-Sein
Populäres Sachbuch Seit über einem Jahr veröffentlicht Julia Rizzolo im WOCHENBLATT Ravensburg  eine kleine, humorvolle Kolumne (je ca. 1200 Zeichen). Zuerst ging es um das „Abenteuer Schwangerschaft“, dann ums „Abenteuer Mama-Sein“ – und vor allem darum, was alles nicht so läuft wie gedacht. Sie nimmt sich dabei selbst nicht so ernst, ist aber auch durchaus ehrlich. Selbst Kinderkacke und Still-Probleme waren schon Thema. In Buchform ist geplant, die Kolumnen „aufzupeppen“ und zu jeder ein lustiges, aber service-lastiges Extra zu schreiben. Exposé + Leseprobe liegen vor
Thomas Röthlisberger
Das Licht hinter den Bergen
Literarischer Roman Als Deutschland 1939 in Polen einmarschiert und die Welt aus den Fugen gerät, machen die Folgen des Krieges auch vor dem kleinen Schweizer Dorf, das abgeschieden in einem Bündner Tal liegt, nicht Halt: Anna Schwarz, eine fremde junge Frau, steht eines Abends vor der Tür des Dorflehrers Anton Marxer. Anna ist aus dem Vorarlbergischen geflüchtet, nachdem man ihren Mann denunziert, deportiert und angeblich auf der Flucht erschossen hat. Anton Marxer nimmt die Frau auf, widerwillig, und versucht zuerst, ihre Anwesenheit vor der Öffentlichkeit zu verbergen. Doch das ist alles andere als einfach und bald spricht sich die Anwesenheit der jungen Frau herum. Anna ist hübsch und sie gleicht nicht den Frauen aus dem Ort. Es wird getuschelt, sie sei Jüdin. Im Verlauf des Winters eskaliert die Situation, es kommt zu zwei Todesfällen, bei denen Anna unschuldig schuldig wird. Während Antons Abwesenheit wird sie von der Polizei abgeholt.
Ein paralleler Erzählstrang, der das Thema Grenze/Flucht in die heutigen Tage trägt, berichtet in kurzen Sequenzen von der Verzweiflung und der gefährlichen Reise des Syrers Nadim aus seiner verlorenen Heimat nach Europa, wo er, ohne etwas von dieser anderen Geschichte zu wissen, auf Anton Marxers Enkelin trifft. Sie ist mitbeauftragt, im alten Schulhaus eine Flüchtlingsunterkunft einzurichten.
Ein aktuelles und wichtiges Thema poetisch, eindringlich und intensiv erzählt.
MS liegt vor
Kai Schmidt
Herr Kaiser und der Entenkönig
Kriminalroman Herr Kaiser, ein Herr Mitte sechzig und kurz vor dem Ausscheiden aus dem aktiven Berufsleben, will sich nur eine kleine Auszeit nehmen. Hinausfahren ins Grüne oder ins Blaue, den Tag verbummeln und innerlich ausruhen. Er hatte einen wunderbaren Platz dafür gefunden, ein kleiner Weiher hinter einem verlassenen Bauernhof, und hätte er sich nicht von einem kecken Huhn zum Nachlaufen animieren lassen, wäre ihm vermutlich nicht das zugestoßen: ein Schlag auf den Kopf, und als Herr Kaiser wieder bei Sinnen ist, liegt er gefesselt auf dem Boden des Schuppens.
Und ein spannendes Abenteuer nimmt seinen Lauf …
Exposé und Leseprobe
Dieter Sdun
Dr. Stickum
Roman Dr. med. Albert Stickum (51) lebt seit seiner Kindheit (und nach der Flucht des Vaters) intensiv unzufrieden mit seiner Mutter zusammen.
Bis Eva kommt, die neue Sprechstundenhilfe, schön, klug und warmherzig. Stickum entdeckt sehr sehr langsam Gefühle, die er in den 51 Jahren zuvor nicht kannte.
Doch für Martha Stickum ist klar: Eva will sich einfach ihren Sohn angeln und Arztgattin werden. Aber Marthas Lebensplanung sieht keine Rivalin vor …
Eine hinreißend traurig-Komische Familien- und Liebesgeschichte voll treffender Szenen und Dialoge.
MS liegt vor
Peter Stangel
Mit Takt und Taktstock – Führen wie ein Dirigent
Sachbuch Dirigenten verkörpern wie kaum eine andere Berufsgruppe Führung schlechthin: Auf ihren Wink hin beginnen hundert Musiker zu spielen, und das auch noch gemeinsam, kooperativ und wohlklingend!
Was Führungskräfte aller Ebenen von Dirigenten lernen können, das führt der Dirigent und Redner Peter Stangel kurzweilig und anschaulich in diesem Buch aus. Dabei geht es nicht um Patentrezepte: Die Leser bekommen ein wirklichkeitsgetreues Bild der Arbeit eines Dirigenten mit seinem Orchester und können die dort gewonnenen Erkenntnisse auf ihre Unternehmen übertragen.
Konzept vorhanden
Martina Tischlinger
Männer sind halt doch die besseren Frauen
Humorvoller Frauenroman Sebastian ist ein richtiges Arschloch. Er denkt nur an sich und seinen eigenen Vorteil – dass er damit andere Menschen verletzt, kommt ihm gar nicht in den Sinn. Bald steht er also ohne Job, seine Freundin Kathy und Wohnung auf der Straße und braucht dringend eine Bleibe. Eine flotte Mädels-WG sucht eine Mitbewohnerin. Aber bei den Frauen heißt es strikt: keine Männer! Männer machen bloß Ärger! Hahn im Korb zu sein ist genau Bastis Kragenweite, also behauptet er frech, schwul zu sein. Gefahr gebannt, Basti darf einziehen.
Es dauert nicht lange und die Mädels wollen ihren Mitbewohner gar nicht wieder hergeben. Denn seine Ratschläge in Liebesdingen und Mode und wie „Männer so ticken“ sind unbezahlbar. Denn zum ersten Mal im Leben denkt Basti wirklich nach, über die Frauen und über sein Verhalten. Endlich wird er erwachsen und erkennt, wen er tatsächlich liebt: Kathy. Und es gibt ein Happy End.
Exposé und Leseprobe
Christian Wichmann
Vom Umtausch ausgeschlossen
Humorvoller Roman Philip ist gut aussehend, erfolgreich und weiß genau, was er will. Sein Leben in Deutschland, ebenso wie seine Freundin Merle hat er längst hinter sich gelassen und feilt an seiner Karriere als Investmentbanker in New York. Blöd nur, dass er, ausgerechnet als ein Milliarden-Deal vor der Tür steht, von seiner Mutter Esther zurück in die Heimat zitiert wird: Sie hatte einen Herzinfarkt. Schweren Herzens fliegt Philip zurück in der Heimatstadt und findet dort das ehemalige Wohnhaus als Mehrgenerationen-WG umfunktioniert vor. Eine Mitbewohnerin ist unter anderem Merle, seine ehemalige Freundin, die er vor seiner Abreise eiskalt abserviert hat. Sie hat einen Sohn und sieht dazu immer noch verdammt gut aus. Chaos auf allen Ebenen ist also vorprogrammiert! MS liegt vor
Eva Württemberger
The Score
Future Fiction 2045. Ein neuer Nordeuropäischer Staatenverbund hat sich längst aus den Trümmern der alten EU erhoben. Hermetisch abgeriegelt nach außen und perfekt durchdigitalisiert nach innen. Das quantengestützte BigData-System „Score“ organisiert, perfektioniert und überwacht, das Leben aller Bürger der NEU. Wohl dem User, der genügend Punkte auf seiner persönlichen Bewertungsskala sammeln kann. Da erschüttert der bestialische Mord am mächtigen Minister für Digitalwirtschaft und Datenverarbeitung das scheinbar so gut funktionierende Gebilde. Solveig Bauer, eine frischgebackene deutsch-norwegische Jungkommissarin der Nordeuropäischen Special Forces wird vom Score überraschend zur unterstützenden Ermittlerin in der politisch hochbrisanten Mordsache erkoren. Die fieberhaft anlaufenden Nachforschungen zwingen die junge Frau auf eine Reise in ihre eigene Vergangenheit, die schließlich die Zukunft der Welt verändern wird. Exposé und Leseprobe