Unsere Autorin Karen-Susan Fessel erhält das Bundesverdienstkreuz für ihre literarischen und sozialen Verdienste

© Thomas Platow

Unsere Autorin Karen-Susan Fessel erhielt am 5. Februar 2020 in Berlin vom Staatssekretär für Kultur, Torsten Wöhlert, das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland (siehe Foto), das ihr von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier für ihre literarischen und sozialen Verdienste verliehen wurde.

Hier ein Auszug aus der Laudation des Staatssekretärs für Kultur, Torsten Wöhlert: „Diese Auszeichnung würdigt Sie als Autorin zahlreicher Romane von hoher sozialkritischer Relevanz. Sie schreiben über Einsamkeit, Unglück, Angst und Gewalt, über sozial benachteiligte Jugendliche, bei denen nicht alles glatt, sondern vieles schief geht und über trauernde Kinder. […] Sie haben über die Wahl Ihrer Sujets einmal gesagt: „Ich schreibe zwar über problematische Themen, aber mir ist es ein Anliegen, zu zeigen, dass es immer auch Lösungsmöglichkeiten gibt – man muss sie nur suchen, und oft hilft allein schon das Bewusstsein, nicht allein zu sein mit seinen Problemen. Andere haben sie auch!“ […] Für Ihren leidenschaftlichen Einsatz für Humanismus und die kulturelle und soziale Vielfalt in unserer Gesellschaft dankt Ihnen das Land und würdigt Ihr Engagement mit dieser Auszeichnung heute.

Wir gratulieren unserer Autorin ganz herzlich zu dieser Auszeichnung!